mini-moz | Berlin

Informationssicherheit, Privatsphäre & Datenschutz im Internet

Hinweise zur Seitenführung

Liebe Besucher,

ich bin momentan leider nicht mehr in der Lage effektiv die News-Seite zu aktualisieren. Mittlerweile hänge ich weit über einen Monat hinterher und finde nicht die Ruhe dies in absehbarer Zeit aufzuarbeiten oder zumindest - inklusive einer größeren Informations-Lücke - weiter zu führen.

Nichts desto Trotz besteht der Service selbstverständlich weiterhin und ich werde Sie hier über Aktuallisierungen auf dem Laufenden halten.

8. August 2017

Tor Browser 7.0.3 Veröffentlicht

Diese Veröffentlichung ist lediglich für Linux-Nutzer interessant, welches das Umgehen der Proxy-Einstellungen deaktiviert. Mehr Details auf der Tor Project Website.

27. Juli 2017

Tor Browser 7.0.2 ist draußen

Der Tor Browser 7.0.2 ist draußen und aktuallisiert Tor auf Version 0.3.0.9, sowie HTTPS-Everywhere auf Version 5.2.19. (Tor Project).

3. Juli 2017

Debian 9.0 Stretch

Nach langem warten ist gestern das neue Debian Stable erschienen. Die Version 9.0, liebevoll "Stretch" getauft, bringt wieder viele Aktualisierungen mit deutlichen Versionssprüngen und einem stabilen Unterbau.

Wer von Debian 8 Jessie direkt auf Stretch wechseln möchte findet in den "Release Notes" des Debian-Projektes eine detailierte Anleitung zum upgraden.

17. Juni 2017

Tor Browser 7.0.1 veröffentlicht

Gestern Abend wurde vom Tor Project das zuvor angekündigte Update des Tor Browsers veröffentlicht. Neben Sicherheitsaktualisierungen basiert er nun auf Firefox 52.2.0esr, Tor 0.3.0.8 und nutzt HTTPS-Everywhere 5.2.18.

14. Juni 2017

Tails 3.0 ist raus

Die neuen Version des Sicherheits-Live-Systems Tails 3.0 ist online. Neben einen neuen UX-Design (Tails Greeter, Desktop, Shutdown), basiert Tails nun ausschließlich auf dem aktuellen Debian 9 Stretch und arbeitet mit dem ebenfalls aktualisierten Tor-Browser 7.0, welcher nun u.a. Mozillas Content Sandboxing und Multiprocess unterstützt.

Ab Version 3.0 läuft Tails nun ausschließlich 64-Bit Prozessoren (x86_64), jedoch nicht mehr auf 32-Bit CPUs (i386 / 686-pae).

13. Juni 2017

Die Legende der russischen Hacker

Nach den nun exzessiven Berichterstattungen über vermeindliche Aktivitäten "russischer Hacker", deren Nachweis bis heute in fast jedem Fall gänzlich fehlen, habe ich mich entschlossen nicht, bzw. wenn überhaupt lediglich vermindert Meldungen aus diesem Bereich hier zu veröffentlichen. Je intensiver ich die Nachrichten verfolge, desto mehr bestätigt sich, dass Politik und Wirtschaft seit einigen Jahren verstärkt daran arbeiten das Bild eines "bösen Russen" zu schaffen.

Das aktuelle Beispiel, auf Grund dessen ich das Thema "russische Hacker" beilege, sind angebliche Unterbrechung Ukrainischer Energieversorgung durch russische Malware (Heise) (siehe auch Süddeutsche. Ich weise jeden darauf hin nicht blind zu vertrauen und dabei stets sachlich, konstruktiv und reflektiv zu hinterfragen.

Selbst der Postillon belustigt sich bereits über das Thema: Glaube an allmächtige russische Hacker als Religion anerkannt. Wenn auch, wie stets, auf eine sympatisch-sarkastische Art und Weise.

[UPDATE]: passend zum Thema, re:publica 2017: Digitale Verhaltensmanipulation – verbreitet und erfolgreich?. ein Vortrag von "Christian Stöcker (Professor für Digitale Kommunikation an der HAW Hamburg) und Konrad Lischka (Projektmanager in der Bertelsmann-Stiftung) über den aktuellen Stand der Forschung zu Öffentlichkeit und Diskurs in der digitalen Sphäre".

13. Juni 2017